Erste Silberware für unsere Jüngsten

Am 22.02. folgten unsere G-Junioren einer Einladung aus Gangloffsömmern. Noch dazu fand das Turnier in der heimischen Zweifelderhalle in Weißensee statt. Teilnehmende Mannschaften neben uns waren der Gastgeber aus Gangloffsömmern, sowie Greußen, Gebesee und Wundersleben. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden. Im ersten Spiel gegen Gangloffsömmern kamen wir trotz drückender Überlegenheit nicht über ein 0:0 hinaus. Das zweite Spiel gegen Greußen ging leider mit 0:2 verloren, eine durchaus vermeidbare Niederlage. Im dritten Spiel unterlagen wir dem späteren Turniersieger aus Gebesee mit 1:2 und hatten durchaus Möglichkeiten das Ergebnis anders zu gestalten. Im letzten Spiel gegen Wundersleben erreichten wir ein 0:0 und sicherten uns somit erstmals bei einem Turnier einen Platz auf dem Treppchen. Darüber hinaus wurde Vincent Beinicke als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Er folgte damit Jarla Beck, die beim Turnier in Gebesee die begehrte Trophäe erhalten hatte. Potential besteht durchaus im Spiel nach vorn. Die Zeiten aber, in denen wir regelrecht abgeschossen wurden, sind vorbei. Vereint als Mannschaft wird das eigene Tor verteidigt und versucht, den Ball vom Gegner zu erobern. Mit dem Ballbesitz dann etwas anzufangen…, dies sollen die nächsten Schritte in der Entwicklung sein. „Geil auf den Ball“ sind mittlerweile alle und darauf lässt sich aufbauen. Bevor der gewonnene Pokal seinen Platz im Sportlerheim findet, darf ihn jedes Kind für eine Woche mit nach Hause nehmen. Ob er als Trinkbecher dient oder als Kuscheltierersatz – erlaubt ist, was Spaß macht. Bericht von Jan Rohrig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.