Ewige Tabelle der Landesklasse (112): Verein mit prominentem Spieler und Schiedsrichter

Ein Beitrag vom Thüringer-Fussballverband

Ewige Tabelle der Landesklasse (112): Verein mit prominentem Spieler und Schiedsrichter

Wir setzen die Ewige Tabelle mit den Mannschaften, die in der Landesklasse spielen oder gespielt haben, fort und blicken auf die Plätze 91 bis 120 und folgende (siehe Tabelle 4. Teil).

Wie schon bei den Vereinen der höchsten Thüringer Spielklasse hat Andreas Kästner (Sömmerda), Mitglied in der Arbeitsgruppe (AG) „Archivierung im Thüringer Fußball-Verband (TFV)“ und, gern nennen wir auch diese Tätigkeit des Ehrenamtlers, aktiv in „ Deutscher Sportclub für Fußballstatistiken e.V.“ als Bearbeiter Thüringen, die Beiträge zusammengestellt.

Heute (112.): FC 03 Weißensee – in der 1. Kreisklasse „versteckt“

„Die Bekanntheit von Fußball-Weißensee rührt weniger vom hiesigen FC 03 samt seinen Vorgängern her. Auch wenn aus der zweiten Hälfte der 1990er Jahre ausschließlich Spitzenplatzierungen in der Bezirksliga Staffel 6 zu Buche stehen, ebenso 1995, 1999 sowie später 2010 der Einzug in die jeweiligen Endspiele im WTFB-Pokal (leider alle drei verloren) gelang und zweimal sogar der Aufstieg in die Landesklasse.

Für eigentliche Prominenz aber steht ein Mann, der gar nicht direkt mit dem Tore schießen oder verhindern in Verbindung steht, der ehemalige Fifa-Schiedsrichter Günther Habermann. Er leitete neben vier Länderspielen und vier Europapokalspielen auch zahlreiche Begegnungen der DDR-Oberliga und nach 1990 der Bundesliga. Zwischen 2006 und 2019 fungierte er schließlich als Präsident des 2003 gegründeten FC 03, der sich aus dem SV Blau-Weiß 1921 herausgelöst hatte. Und noch immer ist er als Vizepräsident des Clubs tätig.

Auch ging mit dem gebürtigen Weißenseer Uwe Weidemann ein späterer DDR-Nationalspieler (10 x A) aus der Jugend der damaligen BSG Traktor hervor. Er wechselte 1977 zum FC Rot-Weiß Erfurt, ehe es ihn nach dem Fall der Mauer zunächst nach Nürnberg und danach unter anderem zum MSV Duisburg und dem FC Schalke 04 zog. Insgesamt bestritt er 102 Bundesligaspiele (14 Tore).

Möglicherweise ist mit Leonard Köhler (VfL Wolfsburg) ein weiteres aus Weißensee stammendes Talent auf dem Weg in die Bundesliga, kam er doch kürzlich erstmals in der U16 des DFB zum Einsatz.

Und ebenfalls durch die Trainingslager, die der FC Rot-Weiß Erfurt teils zweimal jährlich in Weißensee abhielt, war Fußball-Weißensee bis außerhalb von Thüringen in vieler Munde. Gegner wie unter anderem der FC Hansa Rostock, der Hallesche FC oder der FSV Zwickau reisten zu den Testspielen der Erfurter im Stadion Ulmenallee an.

Ob der FC 03 einmal wieder im Landesmaßstab aktiv wird, bleibt eine Frage für die Zukunft. Derzeit hält er sich noch in der 1. Kreisklasse Erfurt-Sömmerda versteckt.“

Andreas Kästner/Hartmut Gerlach

https://tfv-erfurt.de/nc/news/detail/news/ewige-tabelle-der-landesklasse-112-verein-mit-prominentem-spieler-und-schiedsrichter/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e35ca31485b8613f7b66e5f829514d38

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.