VfB Sangerhausen gewinnt den 16.Systemtechnik-Cup

Der VfB Sangerhausen holt den Pokal zurück nach Sachsen Anhalt. Die Fans des Systemtechnik-Cup´s sahen wieder spannende Spiele, auch wenn es sportlich durchaus Unterschiede gab. So zeichnete sich recht früh ab wer die Favoriten in ihren Gruppen sind. In der Gruppe Software waren mit dem VfB Sangerhausen und dem Weißenseer FC zwei Mannschaften die den Pokal schon jeweils zweimal gewonnen haben, aber ein Spaziergang wurde es für die Favoriten dennoch nicht, gegen den 1.Suhler SV und dem Sieger des Sparkassen- Cup´s die LSG Oberheldrungen mussten die späteren Halbfinalisten schon alles aufbieten. Am Ende stand der VfB dank des besseren Torverhältnisses ganz  oben. In der Gruppe Hardware sahen die Zuschauer ein ähnliches Gefälle, hier hatten der Gastgeber und die SF Leubingen kaum Chancen auf das Halbfinale, wobei sich die Leubinger mit einer Niederlage, einem Sieg und einem Remise achtbar geschlagen haben. Mit dem Titelverteidiger BSV Eintracht Sondershausen und der SG An der Lache Erfurt setzten sich dann doch die besseren durch und mit dem 1:0 Sieg holte sich die SG An der Lache im direkten Vergleich gegen den BSV den Gruppensieg. So trafen sich genau die gleichen Mannschaften im Halbfinale wieder wie schon im letzten Turnier. Im ersten Halbfinale standen sich wieder Sangerhausen und Sondershausen gegenüber, diesmal setzte sich der VfB knapp mit 3:2 durch und schickte den BSV ins kleine Finale. Das zweite Halbfinale entschieden, lautstark unterstützt von einigen mitgereisten Fans, die Berliner mit 4:2 gegen die SG An der Lache für sich. Im „kleinen Finale“ bezwang die SG dann die Eintracht mit 4:3 vom 9 m Punkt. Im Finale des 16. Systemtechnik-Cup´s standen sich dann zum dritten mal der VfB Sangerhausen und der Weißenseer FC gegenüber und immer hatten die Berliner das nach sehen, auch dieses mal bezwang der VfB in einem spannenden Spiel die Berliner. Lange konnte der VfB eine knappe 2:1 Führung halten, doch Sekunden vor der Schlusssirene haut R. Schulz eine Freistoßablage in die Maschen. So kam es zum 9 m –Schießen, jeweils drei Spieler jeder Mannschaft übernahmen die Verantwortung, ausgerechnet R. Schulz schießt das Leder über das Tor, so triumphierte der VfB Sangerhausen zum dritten mal über den Weißenseer FC und nahm den Pokal zum dritten mal mit nach Sachsen Anhalt.    Auch der Pokal für den besten Torschützen ging nach Sangerhausen, Kevin Schöffner traf dreimal.

Der FC Weißensee 03 möchte sich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Mannschaften, dem Hauptsponsor der Systemtechnik GmbH, allen weiteren Sponsoren, den Schiedsrichtern sowie allen Helfern und den zahlreich erschienen Zuschauern bedanken.

Vorrunde

1-3VfB Sangerhausenvs1. Suhler SV2 : 1
2-4Weißenseer FCvsLSB Oberheldrungen (Q)3 : 1
1-3BSV Eintr. SondershausenvsSG Kölleda/Leubingen4 : 0
2-4FC Weißensee 03vsSG An der Lache Erfurt0 : 3
3-21. Suhler SVvsWeißenseer FC0 : 2
4-1LSB Oberheldrungen (Q)vsVfB Sangerhausen0 : 3
3-2SG Kölleda/LeubingenvsFC Weißensee 033 : 2
4-1SG An der Lache ErfurtvsBSV Eintr. Sondershausen1 : 0
1-2VfB SangerhausenvsWeißenseer FC2 : 2
3-41. Suhler SVvsLSB Oberheldrungen (Q)2 : 1
1-2BSV Eintr. SondershausenvsFC Weißensee 034 : 0
3-4SG Kölleda/LeubingenvsSG An der Lache Erfurt0 : 0
VfB Sangerhausen /     8:3    7
SG An d. Lache Erfurt /  4:0  7
Weißenseer FC     /      6:3    7
BSV Eintr. Sondershausen/  8:1  6
1. Suhler SV         /       3:6    3
SG Kölleda/Leubingen / 3:6  4
LSG Oberheldrunbgen/ 2:7   0
FC Weißensee 03 /      2:10  0
Halbfinale
VfB SangerhausenBSV Eintr. Sondershausen3 : 2
Weißenseer FCSG An der Lache Erfurt4 : 2
Spiel um den 3. Platz (9 m schießen)
BSV Eintr. SondershausenSG An der Lache Erfurt3 : 4
Endspiel
VfB SangerhausenWeißenseer FC5:4 / 2:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.